M I T   F A R B E N   L E R N E N

Farben sind für unser Dasein von entscheidender Bedeutung:

  • sie beeinflussen psychische Befindlichkeiten Aufmerksamkeit, Konzentration, Anregung, Ermüdung
  • sie zeigen langfristige Wirkungen Persönlichkeitsentwicklung, Charakter
  • sie bestimmen unsere Umwelt und unser Lebensumfeld Mode, Werbung, Alltagskultur
  • sie spielen deshalb im Bereich der Bildung/Erziehung eine wichtige Rolle.

Was Farben in der Schule bedeuten und bewirken:

  • sie sind funktionale Bedeutungsträger Raumnutzungen, Raumverbindungen
  • haben psychologische Wirkung Konzentration, Anregung, Entspannung
  • erfüllen Leitfunktion Fluchtstiegen, WC Gruppen, Garderoben
  • sind Lehrmittel Bildnerische Erziehung, Farbwahrnehmung, Farbempfindung, Farbsysteme

Das Farbkonzept für eine Schule muss daher neben rein ästhetischen, künstlerisch / architektonischen Kriterien, auch psychologische und pädagogische Aspekte berücksichtigen.

 

Die Auswahl und Zuordnung der Farben ist demzufolge nicht willkürlich, sondern erfolgt auf Grund von Regeln und Prinzipien, die sich aus diesen Kriterien und Aspekten ergeben.

 

Die farbliche Gestaltung eines Schulgebäudes wird erst durch die BenutzerInnen komplettiert:

durch die Farben die von den SchülerInnen und LehrerInnen mit ihrer Kleidung und ihren Accessoires in das Gebäude hineingetragen werden und durch die Farben der für den Unterricht benötigten, Gegenstände, Objekte, Materialien - Bücher, Plakate, Lehrmittel.